Fanclub-Sprecherrat Aufruf: Nazis verpisst euch!

Aufruf des Fanclub-Sprecherrates des FC St. Pauli, den ich analog zum Übersteiger verbreiten möchte.

Liebe Fans und Mitglieder des FC St. Pauli,

am 12.09.2015 wollen Neonazis und Hooligans unter dem Motto „Tag der deutschen Patrioten“ durch die Hamburger Innenstadt marschieren. Nicht mit uns!

Die Fanszene des FC Sankt Pauli steht für eine kompromisslose antirassistische Grundhaltung. Eine menschenverachtende Neonazi/Hool-Demonstration werden und können wir nicht einfach so hinnehmen.

Wir rufen daher alle Fans und Freunde unseres Vereins dazu auf, sich an den Gegenaktivitäten gegen den geplanten rechten Aufmarsch am 12. September zu beteiligen. Ebenfalls rufen wir alle Fanclubs und Gruppen des FC St. Pauli dazu auf, im Vorfeld den Gegenaufruf vom “Hamburger Bündnis gegen Rechts” zu unterschreiben.
Bitte gebt uns bis zum 11.08. per Mail an die Adresse “fcsp-gegen-rechts@gmx.de” Bescheid, ob ihr den Bündnisaufruf unterschreiben wollt. Geplant ist, dass der Aufruf beim Heimspiel gegen Fürth am 16.08. in einer eigenen großen Auflage im Stadion verteilt werden soll. Dieses soll eingebettet in Form eines Aktionstages geschehen. Bitte werdet hierzu in Form von eigenen Bannern, Tapeten oder ähnlichem selber aktiv.

Da wir hier den Aufruf des HBgR verbreiten, würden wir euch mit eurer Unterschrift auch auf der offiziellen Unterstützerliste hinzufügen (siehe hier: http://www.keine-stimme-den-nazis.org ). Solltet ihr nur auf den Flyern im Stadion auftauchen wollen und nicht auf der allgemeinen Unterstützerliste, dann schreibt dies kurz in der Mail dazu.

Zeigen wir gemeinsam klar und deutlich, dass für Rassismus bei uns kein Platz ist – nicht auf den Straßen, nicht in den Kurven, nicht in den Köpfen. Alerta!

Euer Ständiger Fanausschuss

****
Hier der Link zum Aufruf vom “Hamburger Bündnis gegen Rechts”:
http://www.keine-stimme-den-nazis.org/

gegen_nazis

Vorfreude zum Quadrat

Vorfreude Eins
Diese verdammte Winterpause…man lebt in Methadonähnlichen Zuständen..klammert sich an Filmchen aus der Flimmerkiste, schaut sich verzweifelt internationale Spiele an, um dem Gefühl des Affens Herr zu werden.
Aber am Samstag ist es vorbei.
Dann darf ich wieder um den magischen FCSP zittern. Und nun Schluß mit dem Rumgejammer.

Nach meinem letzten Blogeintrag ist ja so einiges passiert. Ewald ist da, persönlich find ich das gut. Ich mag seine Art der klaren Ansprache, sein Fachwissen. Und mein Blogtitel bekommt bei seiner Vorgeschichte eine ganz besondere Bedeutung.
Was ich noch mehr mag, ist das Verhalten unseres Präsidenten Oke Göttlich. Kompetenz besteht nämlich auch darin zuzugeben, nicht alles wissen zu können. Und aus dieser Entscheidung heraus den Rat einer fachkompetenten Person heranzuziehen. Das, meine lieben Leser, halte ich für einen richtigen Schritt. Und dass dann auch noch ein neuer Trainer rausplumpst, gekauft.
Die Neuerwerbungen namens Koch und Sobota hinterließen einen guten Eindruck, mal sehen was Cooper kann. Trotzdem macht mich etwas stutzig. Ist unser Mittelfeld wirklich so schlecht? Hmmmm…bin mir nicht sicher, ob dem so ist.
Aber egal, ich vertrau einfach mal, naiv wie ich bin, auf Ewald.

Also, auf geht’s! Für drei Punkte am Samstag!

Vorfreude Zwei

Auf geht’s! Für den Fanladen!

Lang und weit

…bringt Sicherheit. Diese simple Formel des Fussballspiels haben wir bei der Fünften Herren des FC St. Pauli damalig ab und an angewendet, wenn wir unter Druck geraten sind. Wir haben jedoch versucht, dies nicht als Dauerzustand in einem Spiel werden zu lassen.
Irgendwie musste ich gestern daran denken, als ich den x-ten Ball Hoch in des gegnerischen Hälfte hab fliegen sehen. Was früher eine Thorandt’sche Formel der Spieleinleitung bekannt war, wurde im Spiel gegen Darmstadt zu einem prägenden Stilmittel.
Vorne sollte dann Budimir die Bälle entweder festmachen oder verlängern. Das macht auch Sinn, wenn die dann von ihm anzuspielenden Stationen aufrücken und mitgehen. Dies war aber nicht der Fall. Schnelle Spieler wie Maier oder auch Buballa waren nie in der Nähe um einen Aufbau zu gewährleisten. Das sah so hilflos aus, wenn eine langer Ball kommt, wir im Gegensatz zu früher (nicht wahr, Herr Nöthe?), diesen Ball gewinnen und dann sind 10 Spieler in der eigenen Hälfte.

Und es passiert – nichts.

Ich bin etwas sprachlos, auch wenn ich aufgrund der Verletztenmisere nicht wirklich überrascht bin. Aber zumindest Halstenberg macht Hoffnung und dass die Null 86 Minuten stand. Jetzt gilts am Mittwoch dieses über die volle Spielzeit zu halten und wenn es mit der rustikalen Spielweise sein muss, dann ist es so.

Lang und weit bringt Sicherheit. So sei es.

Aber der Support war bis zur 86. Minute fantastisch.
image1

image2

image3

image4

image5

image6

Kaltes Spiel

„Das war ein kaltes Spiel“ – diese Aussage von unserem Knipser Rico Hanke nach dem Spiel in Neumünster 2003, hat das Bolzinferno Sankt Pauli damalig mit der Aussage „Hättest ja mehr laufen können“ beantwortet und großes Gelächter auf dem Grashügel in Neumünster produziert. Selbst Rico Hanke konnte sich ein Lächeln nicht verkneifen.

rico

Warum ich so tief in die Mottenkiste greife? Weil es viel über seine mangelnde Laufbereitschaft aussagt. Und die musste ich leider am Sonntag auch bei uns feststellen. Nicht dass die Boys in Brown nicht engagiert waren. Das waren sie, jeder im Stadion konnte sehen , dass wir wollten.
Aber wollen reicht halt nicht.
Kaiserslautern wollte auch. Doch mit anderen Mittel und hoher Laufbereitschaft.
Sie hatten immer Überzahl in Ballnähe.
Sie boten schnelles Umschalten nach erzwungenen Fehlern.
Sie hatten den direkten Zug zum Tor.

Das werden wir auch haben.
Bald.
Bestimmt.
Hoffentlich.

Sonst werden wir wieder kalte Spiele in Kiel, Osnabrück oder Rostock haben. Und uns bis dahin alle User Obi Wan _garnicht anschließen.

Meggle? Check!

Ich bin ja irgendwie zwiegespalten nach so einem Spiel wie gestern. Daher wird das also ein Einerseits / Andererseits-Text, kann man mögen, muss man aber nicht.
stadion_2
Einerseits hat es mich tierisch gefreut, dass die Mannschaft nach den verheerenden Leistungen in den vergangenen Wochen eine Reaktion gezeigt und meiner Meinung nach das beste Saisonspiel abgeliefert hat. Mit so einer Leistung werden nicht mehr lange auf diesem Tabellenplatz bleiben.
stadion_1
Andererseits ist das Problem der Hilflosigkeit vor dem generischen Tor frappierend und noch nicht gelöst, nicht jede Abwehr ist so ein Hühnerhaufen wie die der Münchner. Unsere Abwehr wird sicherlcih nicht noch mal in der Personalie zusammenspielen und so können wir recht zuversichtlich sein, dass schnelle, wendige Stürmer uns nicht mehr vor solche Probleme stellen wie die Offensivreihe der 60er.
Ich will nicht verhehlen, dass mir der Schiedsrichter aber mal so richtig auf den Sack ging, aber das können wir nicht beeinflussen, da halte ich es mit dem Übersteiger:

Deshalb bitte lieber Thomas M. – bleib wie du bist, aber meine Fresse, bitte lass die Jungs auf das Tor ballern! Der Rest wird Geschichte.

Andere schrieben:
Grenzenlos Sankt Pauli – Mut und Unmut
Beebleblox – Mit Gabor wäre das nicht passiert
Magischer FC – Ansätze und Aussetzer

Schachten

Es gibt für mich diese Woche keine andere Headlines. Schachten.

Blog:
Waterstone – All the way
Magischer FC – Schall und Rauch
Kleiner Tod – Das große Aufbäumen
Breitseite – Auf Tour mit…
Yorkshire St. Pauli – Only Love counts
Alerta Network – Fanladen St. Paul: 25.4. Quo vadis (Ultra-)Fans in Sweden?
Kiezkicker – Fighting Schachten
AFM – Das Spiel im Radio
SANKT PAULI PROVINCE FANATICS – Spielbericht

Medien:
Abendblatt – Aufstiegshoffnung
Abendblatt – Verteidiger sind die neuen Torjäger
Bild – Schachten
MRN-News – Spielbericht

Nervenaufreibend

Ne, ne, ne, neeee..was ein Spiel gegen Fürth. Brauche ich doch tatsächlich einige Tage um drüber hinwegzukommen. Hab nicht ich nur so gesehen:

Aber nun gilt es nach vorn zu schauen, nicht ganz bis zum Heimspiel gegen die Region, aber einen kleinen Ausblick vom Supportblock Gegengerade darf ich euch dennoch anbieten.

Teaser Gegengerade fcsp fck from Supportblock Gegengerade on Vimeo.

Und ganz wichtig:
Schön, dass es dir besser geht, Boller!

Medien:
Mopo – Spiel gegen Itzehoe
Mopo – Abwehr ist der neue Angriff
Bild – Kringe zum neuen Vertrag schreiben
Abendblatt – Bericht zum Itzehoe Spiel
T-Online – Spiel gegen Itzehoe
Express – Serverzusammenbruch wegen FCSP Spiel

Blogparade:
Metaliust – Tears: Rest in Peace, Frankie Knuckles
Sankt Pauli Province Fanatics – we just can get enough
Beebleblox – Warum man immer einen Aufkleber dabei haben sollte
Breitseite – Früher war alles besser
StPauliNu – Das schönste 2:2 aller Zeiten
Magischer FC – Aller aufregenden Dinge sind drei
Kleiner Tod – Rauschzustand. #FCSP gewinnt überragend. Nicht gegen Fürth, aber gegen die vorherigen Spiele