Protest gegen die Sparbeschlüsse des Hamburger Senats

Das Schauspielhaus Hamburg ruft zu einer Protestaktion gegen die Sparbeschlüsse des Hamburger Senats auf. Gerne unterstütze und verbreite ich folgende Meldung:

Die Haifischbar.

Performance, Musik, Party

Der Delfin ist jetzt ein Haifisch. Und seine Zähne zeigt er zum ersten Mal am Donnerstag, den 7.10. ab 23 Uhr in seiner neuen Heimat, der Kantine des Deutschen Schauspielhauses. Wir erweitern unseren Protest gegen die Sparbeschlüsse des Hamburger Senats von der Straße auf die Bühne. Gemeinsam mit Musikern und Künstlern aus ganz Hamburg werden unsere Schauspieler einmal im Monat das Haifischbecken zum Brodeln bringen. Nach dem Gastauftritt unserer Schauspieler im Thalia-Theater, in der Inszenierung „Kontrakte des Kaufmanns“, geht die Nacht im Schauspielhaus weiter. Im Haifischbecken tummeln sich an diesem Abend: Mathieu Carrière und der Drummer Garry Sullivan (urban majik johnson, Nneka), gemeinsam performen sie die „Kleist Machine“. Kampf der Künste präsentiert einen Poetry Slam mit Michel Abdollahi und den Slammern Team & Struppi. Es wird einen Theater Slam mit Julia Nachtmann, Ute Hannig, Janning Kahnert und Martin Wißner geben. Michael Prelle erzählt, wie der Hamburger Kultursenator eigentlich zu seinen Sparbeschlüssen kommt und Tim Grobe, Sandra Maria Schöner und Katja Danowski singen mit R. Stuth aka Dietmar Loeffler den Hamburger Senatsblues. Und am Schluss wird Gordon von den Disco Boys auflegen. Der Eintritt ist frei. Feiert mit uns. Ich bin das Schauspielhaus. Die Kampfansage.

So, alle hin da!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s